Textversion

AGBs


Allgemeine Geschäftsbedingungen



Grundsätzliches
Egger Mentaltraining vereint mehrere Elemente zu einem gesamtheitlichen Lebensmodell, die einzelnen Komponenten sind integrativer Bestandteil dieses Konzeptes. Ziel ist es, mit diversen Modellen möglichst vielen Menschen einen Weg zu einer gesunden und ausgeglichenen Lebensweise zu vermitteln und damit einen Beitrag für mehr Freude, Zufriedenheit und Liebe unter den Mitmenschen zu leisten. Die Teilnahme an Veranstaltungen von Egger Mentaltraining erfolgt grundsätzlich auf eigenverantwortlicher Basis, und dient in keinem Fall als Ersatz für notwendige ärztliche Behandlungen.


Anmeldungen
Anmeldungen zu den Veranstaltungen können schriftlich, per E-mail oder telefonisch erfolgen. Jede Anmeldung ist verbindlich. Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung oder der Auftragserteilung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als angenommen.
Bei Veranstaltungen mit beschränkter Teilnehmerzahl ist die Reihenfolge der Anmeldungen für die Teilnahme maßgeblich.


Teilnehmerbeitrag bei öffentlichen Veranstaltungen/ Seminaren
Der Veranstaltungsbeitrag ist vor Veranstaltungsbeginn zu entrichten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur bei nachweislich erfolgter, vollständiger Zahlung möglich.


Gültige Bankverbindung in Österreich:
Hypo Tirol Bank Kitzbühel, Konto Nr.: 30053177651, BLZ: 57000, BIC: HYPTAT22 ,
IBAN: 785700030053177651, Kontoinhaber: Egger Wolfgang, Dorf 53, 6373 Jochberg.


Firmenaufträge
Die Auftragserteilung kann schriftlich oder mündlich erfolgen. Zahlungstermin ist 14 Tage nach Rechnungserhalt. Die Rechnungen sind abzugs- und spesenfrei zahlbar. Bei Zahlungsverzug werden als Ersatz alle Mahn- und Inkassokosten sowie Verzugszinsen von 10% p.a. verrechnet. Die im Auftrag unter "Leitung" angegebenen Personen sind als Seminarleiter oder Berater vorgesehen, eine Garantie darauf gibt es allerdings nicht. Änderungen sind vorbehalten, Ansprüche ergeben sich aus einer Änderung nicht.


Stornierungen
Stornierungen werden nur schriftlich entgegengenommen. Sollte ein Teilnehmer am Veranstaltungsbesuch verhindert sein, kann eine Stornierung bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei erfolgen. Die Stornogebühr entfällt, wenn vom Teilnehmer ein Ersatzteilnehmer nominiert wird, der die Veranstaltung besucht und den Teilnehmerbeitrag leistet. Bei Stornierungen innerhalb der drei Wochen vor Seminarbeginn werden 100% des Seminarbetrages fällig und werden nicht rückerstattet.


Änderungen im Veranstaltungsprogramm/Veranstaltungsabsage
Aufgrund der langfristigen Planung sind organisatorisch bedingt Programmänderungen möglich. Ebenso hängt das Zustandekommen einer Veranstaltung von einer Mindesteilnehmerzahl ab. Änderungen von Kurstagen, Beginnzeiten, Terminen, Veranstaltungsorten, Trainern sowie eventuelle Veranstaltungsabsagen behalten wir uns vor. Die Teilnehmer werden davon rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt.

Bei einem Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit des Trainers oder sonstiger unvorhergesehener Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Ersatz für entstandene Aufwendungen, reine Vermögensschäden und sonstige Ansprüche sind daraus nicht abzuleiten. Dasselbe gilt für kurzfristig notwendige Terminverschiebungen bei Seminaren.
Muss eine Veranstaltung abgesagt werden, erfolgt eine abzugsfreie Rückerstattung von bereits eingezahlten Veranstaltungsbeiträgen. Die Rückzahlung erfolgt durch Überweisung auf ein vom Teilnehmer schriftlich bekannt gegebenes Konto. Für nicht zurückgegebene Skripten und Arbeitsunterlagen wird die Rückzahlung entsprechend vermindert.


Ausschluss von einer Veranstaltung
Um die Erreichung der Veranstaltungsziele sicherzustellen, können Personen auch ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme ausgeschlossen werden.


Besuchsbestätigung
Teilnahmebestätigungen über den Besuch der Veranstaltung werden kostenlos ausgestellt, wenn der Teilnehmer mindestens 75 % der Veranstaltung besucht hat.


Skripten, Arbeitsunterlagen
Für einige Veranstaltungen stehen den Teilnehmern Skripten oder Lernunterlagen zur Verfügung, die, sofern nicht anders bekannt gegeben, grundsätzlich im Teilnehmerbeitrag inkludiert sind und während der Veranstaltung ausgegeben werden. Die von uns zur Verfügung gestellten Unterlagen dürfen nicht vervielfältigt werden.


Haftungsausschluss
Für persönliche Gegenstände der Teilnehmer inkl. der bereitgestellten Lernunterlagen wird unsererseits keine Haftung übernommen. Aus der Anwendung der bei uns erworbenen Kenntnisse können keinerlei Haftungsansprüche geltend gemacht werden.

Die Teilnehmer bestätigen mit der Anmeldung, dass sie selbstverantwortlich handeln, ausreichend versichert sind und die Veranstalter, Trainer und Vermieter von etwaigen Haftungsansprüchen freistellen.

Die Teilnehmer bestätigen weiters, dass sie gesund sind und selbstverantwortlich das Seminar bzw. die Veranstaltung besuchen. Die Teilnehmer bestätigen weiters, dass sie im Falle von medikamentöser Behandlung vorher ihren Arzt konsultiert haben und die Zustimmung zur Teilnahme erhalten haben. Teilnehmer, die Psychopharmaka zu sich nehmen, haben vorher mit ihrem Arzt über die Teilnahme gesprochen und die Einwilligung von diesem erhalten. Die Teilnehmer bestätigen weiters, den bzw. die TrainerIn über gesundheitliche Probleme vorzeitig aufzuklären. Der Veranstalter übernimmt für gesundheitliche Probleme, die sich im Rahmen der Veranstaltung ergeben, keinerlei Haftung.


Datenschutz
Alle Teilnehmerdaten werden EDV-mäßig verarbeitet und archiviert. Alle persönlichen Angaben der Teilnehmer werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen ausschließlich internen Zwecken. Durch die Teilnahme an Veranstaltungen/Seminaren gibt der Teilnehmer auch die Zustimmung zur Übermittlung von wiederkehrenden Nachrichten, Informationen und Werbeaussendungen durch Egger Mentaltraining. Diese Zustimmung ist jederzeit schriftlich widerrufbar.


Allgemeines

Falls einzelne Bestimmungen des Vertrages oder dieser Bestimmungen unwirksam sein sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine gültige, die dem angestrebten Ziel möglichst nahe kommt, zu ersetzen.


Hinweis im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes
Im Sinne einer leichteren Lesbarkeit sind die verwendeten Begriffe, Bezeichnungen und Funktionstitel zum Teil in einer geschlechtsspezifischen Formulierung angeführt. Selbstverständlich stehen alle Veranstaltungen - wenn nicht anders angegeben - gleichermaßen beiden Geschlechtern offen.


Gerichtsstand und Recht
Zur Entscheidung aller aus dem Vertrag entstehenden Streitigkeiten - einschließlich solcher über sein Bestehen oder Nichtbestehen - ist das sachlich zuständige Gericht am Hauptsitz des Seminarveranstalters in Kitzbühel zuständig. Der Vertrag unterliegt österreichischem Recht.
Stand: 01.02.2009

Druckbare Version

Haftungsausschluss